Ach, das ewig unbekannt bekannte DU  

nicht nur aus der Sicht der Frauen
Die Liebe · das Leben · der Schmerz · der Verlust

Ein Abend mit Texten und Gedichten von:
Rose Ausländer, Ingeborg Bachmann, Kornelia Boje, Gottfried August Bürger, Erich Fried,
Heinrich Heine, Christian Morgenstern, Marie v. Puttkamer und Anton Tschechow.

"Ich hab darüber nachgedacht schon manche tausend Jahre...
Und wir werden wohl weiterhin .manche tausend Jahre. darüber nachdenken:
Was ist es, dieses Unerklärliche? Sphinx? Teufel? Hexe?
Das, was uns anzieht, was uns abschreckt, das oft unerreichbare, immer
wieder unsichtbare, geliebte, gehaßte, verlassene, ersehnte Gegenüber,
das DU, oder ist es auch - das ICH?
Werden wir uns jemals wirklich kennen, erkennen?
Ach, das ewig unbekannt bekannte DU
Lassen Sie uns gemeinsam auf die Suche gehen…"